Ein Mann ist, was er ist, durch den Raum, in dem er sich befindet

„Noch wunderbarer sind die purpurnen Blüten des Loosbaumes. Seine Blätter sind breit und seine Gestalt ist hässlich. Seltsam, dass in China der Paradiesvogel auf ihm wohnt! Auch Zithern macht man aus seinem Holz. Wie oft entspringt das Wunder aus dem alltäglich Unscheinbaren.“

Aus ‚ Das Kopfkissenbuch‘ der Dame Sei Shonagan (um 1000)

Die Ausgabe von 1961 habe ich an unserer Uni für 1 Euro aus dem Nachlass gekauft. Habe es gesehen, wild aus dem Regal gezerrt, mich hektisch umgeschaut, ob jemand Anderes es auch darauf abgesehen haben könnte und klopfenden Herzens gezahlt (wirklich kein Versehen- sie haben sich vertan- ist doch kostbar- wissen sie nicht, was sie da verkaufen?)

3 Kommentare zu “Ein Mann ist, was er ist, durch den Raum, in dem er sich befindet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: