Die schreckliche Lust des Auges…


„Muss ich mir Sorgen machen? Alles ok?“, fragte meine Tochter, als sie die Bilder gesehen hat, die ich heute gemalt habe. 

Es liegt nicht am trüben Herbsttag, sondern an der Inspiration durch Klinger, Janssen und Co. Die  Kraft bewahren, gucken und zeichnen, nicht mehr.

„Damenherren, ich will sie nicht in womöglich melancholischer Stimmung entlassen. … es ging um den Entwurf eines Glasfensters …die Auftraggeber steckten ihre ganze Intelligenz in irgendwelche Blickwinkelkombinationen und Berechnungen…dieser Prof. Dr.Dr. Sowieso fiel mit seinem Geschwätz meinem Lehrer auf den Wecker und in die erste Atempause hinein sagte er – nicht eben laut, aber deutlich- :“Ach, wissen Sie, Herr Professor dr.dr.dr.dr., wenn Sie die Augen zumachen, sehen Sie gar nichts. Das gilt auch heute noch.“

Horst Janssen, 1980; Lübecker Rede

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: