Ihr kennt die Comtessfliege nicht? Voila!

Ihr müsst das unbedingt auch einmal versuchen: Fotopapier in der Mitte falten, Aquarellfarbe üppig auf eine Seite auftragen, zuklappen, ein bisschen verreiben und schon entstehen die tollsten Fantasiegebilde.

Neue Insektenart entdeckt

Ich trauere so um all die Tierchen, die an unserem Gift zugrunde gehen und finde im künstlerischen Arbeiten einen Weg, die Unruhe darüber abzubauen.

Décalcomania

Ihr Lieben, die Ihr mir unbeirrt folgt: es hat mich außerordentlich gefreut, dass Ihr nach neuen Beiträgen fragt.

Ich hatte einen „Kritiker in mir, riesig aufgebläht“ Phase. Habe die Biographie über Horst Janssen gelesen und bin angesichts seines genialen Talentes in eine Schockstarre gefallen. Gelegenheit für den Meckerer in mir, zu höhnen: „Der war ein richtiger Zeichner, der konnte was, und Du, Wurm, elender, Kakerlake, Nichtskönnerin, Täuscherin?“

Vorsichtig tauche ich an dieser Stelle wieder auf, habe mich erinnert an Abklatschbilder, die wir in der Kunsttherapieausbildung gemacht haben. Und siehe da: was entstanden ist, passt zum Erinnern an die Schönheit der verschwundenen Insekten.

Eure heute das Grau mit Kerzenschein bekämpfende fannyblu grüßt Euch herzlich.

P.S.

Es gibt ein jüdisches Sprichwort: „Mach´ Dich nicht so klein. So groß bist Du doch gar nicht.“