Fannyblu'malt

Archiv

Ich weiß nicht, ob Ihr das auch kennt, aber immer wieder verderbe ich mir Zeichnungen, die eigentlich bisher richtig gut gelungen sind. Ich trage Farbe auf, und die Zeichnung verliert. Ich habe schon richtig Angst, Aquarellfarben aufzutragen. Letztens saß ich mit meiner Zeichenfreundin an der Mosel und wir skizzierten die Fischschleuse mit einem wunderbaren Bagger mit Krallen, ein großartiges Motiv. Meine Freundin guckte mich völlig entgeistert an, als ich rasend mein Bild… Weiterlesen

Mein Chef hat mich gebeten, ein paar Bilder für die Praxisräume zu malen. „Etwas Ruhiges“ möchte er. Ich hab‘ mir wirklich Mühe gegeben, aber dann habe ich meinen Mann gebeten, mir zu helfen, den Feldsalat zu putzen und wie immer musste er bei den letzten Blättern dringend Anderes erledigen. Immer, auch beim Abtrocknen verschwindet er, bevor wir ganz fertig sind. Das macht mich rasend und mit der Energie ist das Machobild entstanden…. Weiterlesen

Manchmal gibt es Gelbtöne, wo man sie nicht erwartet: z.B. über dem Gebirge am Himmel oder am Abend am Meer.

..male ich ein Bild von mir,  mit einem dicken Marker,  vor dem Spiegel.   Werfe Farben auf‘ s Papier, alles, nur keine Hautfarbe.  Und : es gibt ein Gedicht von Helmut Krausser, das meine Stimmung enorm anheben kann.  Die Sache mit dem Zwergchamäleon – Iff hab waf fiffen den Fähnen – kannft du ma nachfehn? – Oh, tatsächlich, da sitzt ein Zwergchamäleon. – Efft? Was mafft daf ’n da?  – Jetzt wird es… Weiterlesen